Kleine Geheimnisse zwischen Isartor und Marienplatz

VERSTECKT IM ECK – DIE OST-ROUTE

Entdecken Sie viele Fotomotive, die sich sehr gerne in den kleinen Seitenstraßen rechts und links der alten Salzstraße verstecken und damit auch so manchem München-Liebhaber bisher noch verborgen sind.
Bewegen Sie sich mit mir rechts und links vom sogenannten Tal, der Straße, die das Isartor mit dem Marienplatz verbindet. Allein die beiden Stadttore im alten und im neuen Mauerring sind einen genaueren Blick wert!
Erkunden Sie mit mir Teile der Graggenau und des Angerviertels, wo man im Gewirr der engen Gassen noch die mittelalterliche Struktur der Münchner Altstadt erkennen kann.

Impressionen

Beschreibung:

Dieser Spaziergang ist eine bunte Mischung aus alt und neu, witzig und tragisch, amüsant und süffisant, mittelalterlich und top-modern. Wir schauen ganz genau hin und entdecken Hinterhöfe und Fassadenschmuck, hören vom alten München mit seinen Legenden und natürlich von all den Persönlichkeiten, die hinter den abwechslungsreichen Hinguckern stecken. Es geht ganz einfach um die meist unbeachteten Details, die wir eigentlich alle kennen und über die man doch nichts weiß. Lassen Sie sich einfach überraschen und freuen Sie sich auf die kleinen Geheimnisse unserer Stadt!

Das Wichtigste in Kürze:

Treffpunkt:
im Innenhof des Isartors

öffentlicher Nahverkehr:
erreichbar mit allen S-Bahnen oder mit Tram 16/17/19

Dauer:
als 2-stündige Tour buchbar

Wegstrecke:
ca. 1,5 km

Meine Tipps für vor und nach unserer Tour:

Da unser Treffpunkt am östlichen Rand der Altstadt liegt, kann man diese Tour natürlich mit einem Spaziergang entlang des Isar-Ufers beginnen oder sogar vorab das Deutsche Museum besuchen. Sollte man sich im Vorfeld unserer Tour noch stärken möchten, dann besucht man am besten gleich das Turmstüberl im Isartor direkt am Treffpunkt – aber lieber ausreichend Zeit einplanen, nicht, weil aus einem Paar Weißwürste vielleicht zwei werden könnten. Sondern der Aufstieg im Turm führt durchs Valentin-Karlstadt-Museum, wo man sich gut und gerne ein paar Stunden mit dem Humor der beiden Münchner Originale aufhalten kann.

Häufig gestellte Fragen:

Ist es möglich, während unserer Tour auch Hofbräu Kunstmühle zu besichtigen?

Wir werden dort im Zuge meiner Route auf jeden Fall vorbeikommen. Sollten Sie auch eine Innenbesichtigung wünschen, dann bietet die Kunstmühle einstündige Führungen an. Gerne können wir dieses Angebot auch auf meiner Runde integrieren.

Empfehlen Sie mir diese Tour für meine Familienfeier, obwohl sich nicht alle in München gut auskennen?

Wie immer stelle ich mich auch hier ganz flexibel auf Ihre Gruppe ein! Diese Tour kann je nach Vorwissen auch prima als Mischung aus bekannten Sehenswürdigkeiten und kleinen Geheimnissen gestaltet werden. So ist sicherlich für jeden etwas dabei und alle kennen sich danach in München besser aus.

Kann man während der Tour auch eine Kleinigkeit essen?

Natürlich, denn entlang der ehemaligen Salzstraße gab es schon früher viele Wirtshäuser, so dass wir auch heute dort noch zünftig einkehren können. Vielleicht möchten Sie gerne mal die echte bayerischen Kronfleischküche probieren? Dann empfiehlt sich ein Stopp im Schneider Bräuhaus. Oder aber Sie möchten auf den Geschmack unseres Nationalgetränkes kommen? Dann kommen wir natürlich an einer kleinen Bierprobe im Bier- und Oktoberfestmuseum nicht vorbei.

Noch fragen?

Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich einfach an:

Grit Ranft

Offizielle Gästeführerin der Landeshauptstadt München
und der KZ-Gedenkstätte Dachau

Telefon

+49 151 5254 1981

Tour anfragen:

Datenschutz:

14 + 1 =

Wo gehts los?
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden